Der CVJM Elberfeld bekommt einen „Heimat-Scheck“

Das Land NRW unterstützt mit seinem landeseigenen Förderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ bis 2022 Menschen, Initiativen, Vereine und Gruppen, die ihre Heimat vor Ort gestalten.

 

Wir vom CVJM Elberfeld haben in diesem Jahr unser 180.-jähriges Bestehen gefeiert und in diesem Rahmen eine Ausstellung über unsere Vereinshistorie organisiert.

Seit unserer Vereinsgründung gestalten wir unsere Heimat, wir unterstützen und fördern Kinder und Jugendliche, schenken ihnen einen Ort, wo sie sich ausprobieren und entwickeln können.

Diese bewegende Geschichte haben wir dokumentiert, festgehalten und auf Plakaten für unsere Ausstellung noch einmal neu niedergeschrieben.

Nun arbeiten wir weiter fleißig an einer Jubiläumsfestschrift, die unsere Geschichte und unsere Arbeit zum Nachlesen greifbar machen soll.

Dafür sind wir vom Land NRW jetzt belohnt worden – mit einem „Heimat Scheck“.

Mit einem von tausend jährlich bereitgestellten Heimat Schecks wertschätzt das Land NRW unsere Arbeit nun mit 2000€.

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und über dieses „Preisgeld“, das wir verwenden wollen, um unsere Festschrift noch schöner und besser zu gestalten.

Unser CaVéJM – Was ist das eigentlich?

Das CaVéJM ist eine besondere Open Stage Veranstaltung, die vier Mal im Jahr stattfindet.


Sie wurde 2017 von unseren fleißigen jugendlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ins Leben gerufen und selbstständig organisiert. Der Name ist eine Mischung aus unserem „CVJM“ und dem Wort „Café“, das das Konzept wiederspiegeln soll:

Poeten, Slammer, Jongleure, Pantomimen, Musiker und andere Bühnentalente haben hier die Möglichkeit, in einem zehn minütigen Slot aufzutreten und unser Publikum zu begeistern. Fürs leibliche Wohl ist in gemütlicher Café-Atmosphäre natürlich ebenso gesorgt!

Die Anmeldung der Künstler erfolgt vor Ort bei der Moderation, der Eintritt für die Besucher und Gäste ist frei.

 

Das Team:

Laura Droste und Janina Stolpmann veranstalten das CaVéJM und organisieren die Arbeit hinter den Kulissen.

Marc Petschke ist Mitveranstalter, Tontechniker und unser „Mädchen für Alles“ – und somit ein unentbehrlicher Teil unseres Teams!

Tobias Hellenbruck ist der Küchenchef beim CaVéJM und sorgt dafür, dass unsere Besucher immer bestens versorgt sind.

Christian Surrey ist der Moderator beim CaVéJM und sorgt mit viel Charme und Witz für den ein oder anderen Lacher im Publikum.

Hauke Abel unterstützt die Lichttechnik und ist der Fotograf beim CaVéJM – er hält die schönsten, lustigsten und aufregendsten Momente unserer Veranstaltung auf Bildern fest.

 

Bei jeder Veranstaltung gibt es außerdem zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die tatkräftig beim Auf- und Abbau, an der Theke und in der Küche mithelfen.

3 Jahre Flüchtlingsarbeit

In den vergangenen Jahren haben wir einiges getan, um Familien mit Fluchthintergrund eine Anlaufstelle zu bieten, wir haben verschiedene Angebote erfolgreich durchgeführt und können nun zufrieden und stolz auf die vergangene Zeit zurückblicken.

Unser besonderer Fokus lag auf den Kindern im Alter von sechs bis dreizehn Jahren. Wir machen es uns zur Aufgabe die Kinder gleichwertig in die bestehende Vereinsstruktur zu integrieren, daher besuchen bereits sechs Kinder mit Fluchthintergrund unsere Jungschar.

 

Die Kinder fühlen sich bei uns sichtlich wohl und eine nachhaltige Integration gelingt immer besser.

Unser Mitarbeiter Amjad kann bei Schwierigkeiten in der Kommunikation unterstützen und ist dabei als Bezugsperson für die Kinder unverzichtbar.
Ein besonderes Highlight diesen Monat war unser großer Ausflug ins Spaßbad in Gevelsberg. Es freut uns ganz besonders, dass fünf Kinder aus dem Flüchtlingsprojekt mit dabei waren.

Nachdem einige der Flüchtlingskinder dieses Jahr bereits beim Pfingstzeltlager und der Sommerfreizeit teilgenommen haben, hoffen wir, dass sie auch auf die Adventsfreizeit mitfahren. Am ersten Adventswochenende werden die Jungscharkinder wieder auf den Leimberghof fahren.

Wir freuen uns schon darauf!

CaVeJM und Releaseabend

Neben den weihnachtlichen Veranstaltungen finden in den kommenden Wochen zwei weitere spannende Events hier bei uns im CVJM Elberfeld statt, zu denen wir Sie und Euch herzlich einladen möchten!

Am 30.11.2018 findet ab 19.00 Uhr unser CaVéJM statt, eine Open Stage Veranstaltung, die von unseren fleißigen jugendlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern organisiert wird.

Künstler, Slamer, Musiker und andere Bühnentalente haben hier die Möglichkeit, in einem zehn minütigen Slot aufzutreten und unser Publikum zu begeistern. Fürs leibliche Wohl ist in gemütlicher Café-Atmosphäre natürlich ebenso gesorgt!

 

Am 13.12.2018 findet ab 19.00 Uhr der Releaseabend unseres „Gutes Tun 2“ Projektes statt. In dem Projekt haben wir jugendliche Ehrenamtler in und aus Wuppertal interviewt und bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit begleitet.

Wuppertal ist Ehrenamt – und was es bedeutet, neben Schule, Studium und Arbeit auch noch ehrenamtlich tätig zu sein, das erfährt man in den entstandenen Kurzfilmen.

Ihr dürft euch auf Aufnahmen verschiedenster Vereine und Organisationen freuen, darunter Feuerwehr, Malteser, Kinderschutzbund und politische Gruppen!

Wir freuen uns auf Euch 🙂

 

>> Hier geht es noch zu den Facebookveranstaltungen vom CaVéJM und dem Releaseabend <<

Ein paar Eindrücke…

Unser Projekt läuft derzeitig auf Hochtouren.

Momentan filmen wir wöchentlich bei einem oder mehreren Vereinen, üben fleißig die Kameraführung, treffen uns zu Sitzungen und machen uns schonmal erste Gedanken bezüglich unseres Releaseabends am 13.12.2018.

Damit ihr einen Eindruck von unserer Arbeit gewinnt, findet ihr hier schonmal ein paar Bilder:

 

Unser Saal wird zum Museum….

Am vergangenen Samstag, den 22.09., hat in unserem Saal die erste Veranstaltung unserer 180-Jahr-Feierlichkeiten stattgefunden.

In Anlehnung an unseren Dreiklang „Gestern, heute, morgen“ haben wir unseren Saal in ein Museum verwandelt und alle Freunde, Mitglieder und Besucher zu einer Zeitreise in die letzten 180 Jahre Vereinsgeschichte mitgenommen.

In den letzten Wochen und Monaten haben wir etliche Arbeitsstunden damit verbracht, unser Archiv aufzuarbeiten, Texte zu schreiben, Bilder und Dias zu scannen, zu sortieren und und und.

Dabei haben jede Menge Menschen mitgeholfen und mitgearbeitet und gemeinsam haben wir am Samstag eine ganz tolle Ausstellung präsentieren können.

Für die „Museumsbesucher“ gab es jede Menge zu sehen: Im Saal haben wir für die letzten Jahrzehnte jeweils einen Platz gefunden und diesen liebevoll zeittypisch dekoriert.

Wir haben über die Ausstellung hindurch ein rotes Band aufgehangen. An diesem konnten sich die Besucher mit einer Holzklammer in ihrem Geburtsjahr befestigen.

Mitten im Saal haben wir ein kleines Zeltlager inklusive (unechtem) Lagerfeuer aufgebaut, wo sich Klein und Groß selbstgemachtes Popcorn abholen durften, nachdem sie ein kleines Rätsel gelöst hatten. Außerdem waren einige Spiele aufgebaut, an denen alle Generationen ihren Spass hatten.

In den Nebenräumen waren jeweils kleine Ausstellungen zu unserem Zeltlager, den aktuellen CVJM-Projekten und der Geschichte unserer Gebäude  zu sehen.

 

Es war ein Nachmittag voller Erinnerungen, Wiedersehen, Melancholie und Freude. Und am nächsten Samstag feiern wir direkt weiter: Um 11.00 Uhr laden wir herzlich zum Gottesdienst ein, im Anschluss findet unser großer Festakt oben im Saal statt.

 

 

Unsere Moderationsschulung

Am vergangenen Dienstag, den 04.09.2018, haben wir unsere erste Schulung gehabt.

Roman Holtwick hat unsere Projektteilnehmer nochmal in Sachen Moderation unterrichtet und dabei vor allem Wert auf viele praktische Übungen gelegt.

So kam es, dass sich die Teilnehmer gegenseitig interviewt haben und dabei sowohl die Rolle des Interviewten, wie auch die Rolle des Interviewdurchführenden einnehmen mussten.

Und es haben sich auch alle diesen Aufgaben gestellt und sie gemeistert. Im Anschluss an jedes „Interview“ gab es eine kurze Feedbackrunde. So haben sich alle nochmal gegenseitig unterstützen und bestärken können und ein Gefühl dafür bekommen, wie man ein gutes Interview führen und anleiten kann.

Am 15.09. geht es dann auch direkt mit unserer Kameraschulung weiter, ebenfalls mit Roman Holtwick. Danach sind wir dann auch bereit für die anstehenden Drehtermine.

An dieser Stelle nochmal ein ganz herzliches Dankeschön an Roman, wir freuen uns schon aufs nächste Mal!

 

 

Unsere Aufnahmeleitung steht fest!

Unser Projekt geht in die Drehphase und vor allem im Oktober stehen viele Termine in den Vereinen an.

Nun steht fest, wer Annabel Kielgas, unsere Projektleitung, unterstützen wird:

Laura Dortland ist unsere neue Aufnahmeleitung!

Sie wird ab September bei den Drehs unsere Projektteilnehmer unterstützen, ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und Drehs beaufsichtigen.

 

Das Musikwohnzimmer 2018

Seit Beginn dieses Jahres gibt es ein paar Änderungen bei uns im Projekt.

Unsere Förderung vom LVR ist zwar abgelaufen, aber mit dem Musikwohnzimmer geht es unter neuer Leitung weiter – Christian Surrey hat sich verabschiedet und Anne Schenk seinen Posten übernommen.

Außerdem haben wir ein paar neue Mitglieder für uns gewinnen können und freuen uns auf das vor uns liegende Jahr und auf die nächsten Drehs!