Unser Frauenbrunch

Am letzten Samstag, den 8. Oktober haben wir uns im CVJM zu einem gemeinsamen Frauenbrunch getroffen. Gemeinsam mit Frauen verschiedenen Alters, saßen wir zusammen, haben gequatscht, gebruncht und sind kreativ geworden. Geplant und organisiert wurde das ganze von einigen fleißigen jungen Damen, die mit viel Liebe ins Detail, Deko, Musik und Kreativangebote vorbereitet haben.

Das war ein entspannter Vormittag zu Beginn des kühlen Herbsteinbruches.

Hier ein paar Einblicke in unseren Frauenbrunch:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sei doch beim nächsten Mal auch dabei. Die nächste Aktion nur für Frauen findet sicher bald statt.

¡ hola chicas ! – der neue Mädchenmerker ist da

just for girls – der Wuppertaler Mädchenmerker

Der neue Mädchenmerker ist da und das erste Mal findet ihr eine Seite von uns, für euch. Wenn du noch keinen hast, kannst du ihn dir gerne bei uns abholen und einfach mal reinschauen. (Wir sind übrigens auf Seite 7)
Mädchenmerker
Neben einem richtig coolen Kalender findet ihr dort viele hilfreiche Tipps rund um Bewerbungen, Ausbildungen und das Studium.
Aber auch Antworte auf Fragen wie viel das Leben so kostet und was man nach der Schule im Ausland so alles erleben kann.

Mädchenprojekt 1.0

Mitarbeiterin Mädchenprojekt

In diesem Jahr startet zum ersten Mal ein Projekt was einzig und alleine für Mädchen im Alter von 13-21 Jahren gedacht ist. Wir möchten im Rahmen der Offenen Tür ein Projekt zum Thema Partizipation machen und dem Besucherinnen so die Möglichkeit geben sich aktiv und verantwortungsvoll in ihrem Umfeld zu engagieren.

 

Warum ein Mädchenprojekt?

In den letzten Jahren ist der Anteil der weiblichen Besucherinnen in unserer OT deutlich gestiegen und liegt mittlerweile bei knapp 40% der Wochenbesucher, wodurch ein höherer Bedarf an Beratung, Begleitung und Gesprächen notwendig wird.

Wir wollen mithilfe gezielter Kleingruppenarbeit unabhängig von den OT Zeiten und Mitarbeitern, einen Rahmen bieten in der die Mädchen die Möglichkeit haben Themen und Probleme anzusprechen und sich auszutauschen. Gleichzeitig wollen wir durch das Projekt die Chance bieten, sich aktiv einzubringen, Ideen zu entwickeln und mit Hilfe der anderen Mädchen und Mitarbeiterinnen zu verwirklichen.

Unser Wunsch!

Wir wünschen uns, dass wir aus aus starken Mädchen noch stärkere und selbstbewusstere junge Frauen zu machen können, welche sich aktiv für die Menschen in ihrem Umfeld einsetzten.

Wir möchten sie in ihrer Entwicklung und Persönlichkeitsbildung begleiten und bestärken und ihnen helfen sich in ihrer jugendlichen Welt ein bisschen besser zurechtzufinden und zu behaupten.

Wer und was steckt dahinter?

Das Projekt wird durch den Landschaftsverband Rheinland gefördert und startet zum 01.08.2014 mit einer Laufzeit von 18 Monaten.

Getragen wir das Mädchenprojekt durch Vivienne Pätzold in Begleitung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und den Mädchen aus dem Projekt.

Mitarbeiterin MädchenprojektVivienne Pätzold stellt sich vor!

Für die meisten im CVJM bin ich ein altbekanntes Gesicht und vor allem unter den jüngeren Mitarbeitern und Teenies bekannt als Vivi. Unfreiwilliger Weise bin ich vor 24 Jahren quasi in den Verein hineingeboren worden und hab ihn immer als Zuhause gesehen. Mit den Jahren bin ich mehr und mehr in die Vereinsarbeit hineingewachsen und hab so ziemlich alle Bereiche kennen gelernt die man kennen kann. In den letzten zwei (vielleicht sind es auch schon drei) Jahren, bin ich mehr und mehr aus der reinen Jungschararbeit raus gewachsen und in die Jugendarbeit gerutscht. Nun bin ich für das Mädchenprojekt fest angestellt und bin gespannt was die nächsten Monate bringen und freue mich sehr auf die Arbeit mit den Mädchen und die Gestaltung eines gemeinsamen Projektes. Ein Motto was ich hierbei als meinen eigenen Schwerpunkt setzten möchte, ist die Mädchen selbst zu sehen und nicht deren Verhalten, was vielleicht nicht immer meinen eigenen Werten entspricht und ihnen das Gefühl zu vermitteln, das sie willkommen sind und sie hier im Verein genauso ein zu Hause haben wie ich und alle anderen.